Kapitel 2 - Die Vorsokratiker, Teil 3: Die Eleaten

15.10.08, 16:38:25 von philosophie
Mit der Frage, wie sich ein Stoff verändern kann, beschäftigten sich von etwa 500 v. Chr. an einige Philosophen in der griechischen Kolonie Elea in Süditalien - die ELEATEN.
Der bekannteste unter ihnen war

PARMENIDES: (und sein Schüler ZENON)
Er glaubte, das alles was es gibt schon immer existiert hat. Einfach ausgedrückt: aus nichts kann nichts werden.

Er war sich zwar der Veränderungen in der Natur bewusst, aber seine Vernunft lehrte ihn anderes. Er hielt überhaupt keine wirklichen Veränderungen für möglich – die Verändernungen, die wir glauben zu sehen, sind nichts als Sinnestäuschungen.

Download MP3 (1,3 MB)

Dein Kommentar

Du bist nicht eingeloggt. Wenn du dich anmeldest, musst du in Zukunft Name und E-Mail Adresse nicht mehr eingeben.